Die Welt in der wir leben (wollen)

Die Evangelische Jugend Kassel ist Mitglied bei

"Gesicht zeigen!" Für ein weltoffenes Deutschland e.V.


"Wer die Hoffnung hat, dass Unterdrücker sich verdrücken, dass Flüchtlinge sicher wohnen können und Kinder durch Bildung aus der Armut kommen, der muss spinnen! Der muss Fäden spinnen zwischen Menschen, die Zeit, Geld, Grips zusammenwerfen, um Not und Gewalt die Stirn zu bieten."

(Ludwig Möller, Moving School Kassel, https://www.facebook.com/Moving-School-420700824641767/?fref=ts )


"Der Wahlerfolg von Trump sollte ein Signal für alle Demokrat_innen der Welt sein, sich nicht nur als individuelle, leistungsorientierte Wesen zu begreifen. Sondern als eine gemeinsame Stimme, die die demokratischen Werte erhält, weitergibt und lehrt. Der Westen, wie manche meinen, ist nicht untergegangen. Er sollte nur wieder reanimiert werden. Und dafür braucht es uns alle. Und einen langen Atem."

(www.gesichtzeigen.de)


Wir waren dabei beim "Christopher Street Day 2017 in Kassel!

Denn Vielfalt in den Lebensformen finden wir gut und richtig- wenn auch bestimmt nicht immer einfach.

"Der CSD erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village."

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Christopher_Street_Day)


Artikel in der "HNA" Kassel, 20.02.2016